Erfahrungen mit Ruby Cup

Ruby Cup Erfahrungen

 

Wir lieben es, Feedback von Ruby Cup Benutzerinnen zu bekommen – sei es per Social Media oder E-Mail. Aber noch mehr lieben wir es, wenn wir sie mit euch teilen können. Gerade für Frauen, die noch nie eine Menstruationstasse ausprobiert haben, können andere Meinungen sehr interessant sein. Wir haben hier zusammengetragen was andere Frauen über Ruby Cup zu berichten haben:

Feedback von Ruby Cup Benutzerinnen

Ich wollte euch schon lange schreiben, dass ich doppelt froh bin, bei euch gekauft und euch unterstützt zu haben. Einmal, weil ich sehe, was ihr damit für einen social impact habt und zum anderen weil ich jetzt glückliche Ruby Cup Nutzerin bin. Tampons go home! Vorallem beim Yoga können Tampons absolut nicht mit dem Ruby Cup mithalten. Und das man ihn den ganzen Tag nicht leeren muss ist absolut befreiend! Also bleibt am Ball. Ich bekehre inzwischen bereits meine Freundinnen zum Ruby Cup. – Ulrike Schenka, (31 Jahre, Berlin)

Ich konnte jetzt den Ruby Cup mit einigen anderen Cups vergleichen. Und der Ruby Cup ist sehr viel besser verarbeitet als alle anderen. Das Material ist eine super Qualität, man sieht auch keine Schweiß-Nähte oder unsauberen Übergänge, wie beispielsweise bei anderen Herstellern. In der Performance schlägt er sich auch sehr gut. Er poppt leicht auf und ist einfach zu entfernen und zu reinigen. Also der Cup ist wirklich top!

Hallo liebes Ruby Team!
Ich möchte euch mitteilen, wie begeistert ich von der Menstruationstasse Ruby bin und wie fabelhaft ich das gesamte Projekt finde.

Das ich mit meinem gekauften Cup, einem Mädchen in Kenia die Möglichkeit auf einen Cup gebe ist fabelhaft. Und das hinter der Menstruationstasse mit all ihren finanziellen, hygenischen und komfortablen Vorteilen, ein soziales Unternhemen steckt, hat mich unglaublich begeistert. Inzwischen bin ich eine sehr zufriedene Ruby Nutzerin und wollte euch dies auf diesem Wege mitteilen. Eurer Unternehmen, die Einstellungen, Werte und die Mission stimmen mit meinen Grundsätzen überein. Ich sehe in dem Ruby Cup eine große Chance, Frauen eine Möglichkeit zu bieten, sich sozial und ökologisch unabhängiger zumachen. Die Nachhaltigkeit und Hygiene eröffnen Frauen neue Dimensionen der Gleichstellung.

Liebe Grüße, Annika Sprunkel

 

Bloggerinnen testen Ruby Cup

Mona von Fairwandlung

Mona von FairwandlungIch benutze den Ruby Cup sehr gerne, da er sich meinem Körper gut anpasst und ich vom Tragen dieser Tasse überhaupt nichts mitbekomme. Er sitzt einwandfrei, auch wenn es mal schnell gehen muss und ich nicht viel Zeit zum „Werkeln“ habe. Die Reinigung und das Entfernen geht auch wunderbar. Dazu kommt, dass er mir einfach sympathisch ist. Manche Produkte mag man auf Anhieb, mit anderen hingegen wird man einfach nicht richtig warm. Ich persönlich bin mit dem Ruby Cup sehr zufrieden und kann ihn auch absolut weiterempfehlen!

Hier geht’s zum gesamten Artikel den Mona über Ruby Cup verfasst hat. Und hier hat sie 4 verschiedenen Menstruationstassen verlglichen: Ruby Cup, MeLuna, Diva Cup und LadyCup. 

Ella von Ringelmiez

ella von ringelmiez über Ruby Cup Ich habe den Ruby Cup nun zwei Zyklen lang getestet, und ich bin begeistert. Obwohl so eine Menstasse relativ groß erscheint, spürt man sie genau gar nicht. Null. Absolut kein Vergleich zum Zwicken und Kneifen von Tampons. Es ist so angenehm. Niemals wieder will ich etwas anderes benutzen.

 

Ellas Artikel „Schöner Menstruieren“ kannst du hier komplett lesen. 

IMG_3706 copy

Das sagen Ärtze & Heilpraktikerinnen über Ruby Cup

drkerstin„Die Ruby Cup ist großartig. Sie ist sehr einfach anzuwenden und man fühlt seine Tage gar nicht. Sie funktioniert wirklich sehr zuverlässig. An den schwächeren Tagen reicht es, wenn man sie einmal wechselt. Auch in der Nacht funktioniert die Ruby Cup super, es geht nichts daneben. Alles in allem sehr zu empfehlen.“ Dr. Kerstin Davies (Allgemeinmedizinerin)
 

Ich bin schon aus ökologischen Gründen eine große Befürworterin von Menstruationstassen. Auch argumentiere ich gegenüber Patientinnen und in meinen Seminaren, dass infektgefährdete Frauen in jedem Fall auf Binden oder Tassen umsteigen sollten. Wenn dann noch wie bei der Ruby Cup ein politischer Aspekt dazukommt, bin ich begeistert (…). – Heide Fischer, Ärztin, Spezialistin für Naturheilkunde in der Gynäkologie

 

In meiner Praxis sehe ich viele Frauen, die gerade nach der Mens Probleme im Vaginalbereich haben; Ursache hierfür ist oftmals die Menshygiene und der Gebrauch von Tampons. Gerne empfehle ich daher den Ruby Cup, weil er eine gesunde und gleichzeitig nachhaltige Alternative zu Binden und Tampons ist. Gerade für Mädchen und Frauen, die unter vaginaler Trockenheit leiden, das Risiko von bakteriellen Infekten senken wollen und unter unangenehmem Geruch durch bakterielle Fehlbesiedlung leiden, ist Ruby Cup sinnvoll. Leider gibt es noch immer zu wenig Aufklärung und Info zu den teilweise bedenklichen Inhaltsstoffen in den Wegwerfprodukten für die monatliche Blutung. – Claudia A. Pfeiffer, Heilpraktikerin Saarbrücken

 
Der Cup hat am ersten Tag der Periode ganze 7 Stunden mit Fahrradfahren und Treppenlaufen ohne auslaufen gehalten. Gab es noch nie, also eindeutiges Lob! Der Durchmesser wirkt nicht wirklich größer als vom Luna Cup, aber das Volumen ist größer. Gut finde ich auch dieses „Überlaufstielchen“ hilft beim problemlosen wiederfinden :) (…) Fazit: Ich würde gerade am Anfang während der starken Tage den Ruby cup wählen. Anna Kolb (Hebamme)